Hühner als Co-Therapeuten

Die Einsatzmöglichkeiten von Hühnern sind eigentlich uneingeschränkt, da sowohl Jung als auch Alt sich an diesen Tieren erfreuen. Ich arbeite gerne mit Hühnern in der tiergestützte Therapie da ich sie sowohl draußen als auch drinnen einsetzen kann. Sie sind den Menschen sehr zugewandt und neugierig, man muss sie nicht an die Zusammenarbeit mit Menschen gewöhnen. Einerseits haben die Hühner eine beruhigende Wirkung besonders auf Menschen mit Demenz, anderseits spenden sie durch ihre flauschigen und weichen Federn Zuneigung. Durch ihre kommunikative und aufmerksame Art steigern sie die Stimmung und das Wohlbefinden bei Menschen mit Demenz.